Qualifzierung von Lehrenden

Im Jahr 2020 führte die HRK an den Mitgliedshochschulen eine Umfrage zu Qualifizierungs-angeboten für Lehrende durch. Diese Momentaufnahme sollte die Rolle der Qualifizierung und Weiterbildung, die Angebote und die Organisation der hochschuldidaktischen Weiterbildung und den Aspekt der erforderlichen Qualifizierung für digitale Lehr- und Lernformate in Folge der Covid19-Pandemie abbilden.

•    Das Engagement der Hochschulen in der Weiterbildung der Lehrenden ist beeindruckend. Sie legen großen Wert auf die Lehrqualifizierung, wenn es um die Besetzung von Professuren oder anderen Stellen mit Lehraufgaben geht. An einem Drittel der Hochschulen gibt es sogar eine Verpflichtung zur Teilnahme an Qualifizierungs-angeboten.
•    Fast drei Viertel der Hochschulen bieten den Lehrenden die Gelegenheit zu einem informellen Austausch über gute Lehre. Hier wird eine große Vielfalt von Formaten genannt.
•    Zwei Drittel der Hochschulen sind in einem Netzwerk zur Lehrqualifizierung organisiert, oder es gibt ein landesweites Zentrum, das sich damit befasst. Mit dem Hochschulforum Digitalisierung (HFD) steht etwa ein Viertel dieser Hochschulen im Austausch. Hinzu kommen Netzwerke einzelner Hochschularten oder Fachgebiete. An einem Drittel der Hochschulen gibt es ausschließlich hochschulinterne Angebote.
•    Beim Themenspektrum, das die Angebote im Rahmen der Lehrqualifizierung abdecken, stehen allgemeine hochschuldidaktische Angebote wie Lehre planen, Aktivierendes Lehren, Prüfungen, Problembasiertes Lernen auf der Rangliste obenan; dicht gefolgt von durch die Covid-19-Pandemie relevanten Themen zu Online-Lehr-, Lern- und Prüfungsformaten und Blended Learning.
•    Angesichts der Covid-19-Pandemie und der daraus resultierenden Umstellung auf Online-Lehre haben die Hochschulen ihre Angebote schnell und flexibel angepasst. Mehr als zwei Drittel der Hochschulen haben ihr Angebot aufgrund systematischer Befragungen von Lehrenden und Studierenden geändert. Ein ebenso hoher Anteil bezog individuelle Rückmeldungen mit ein.

Eine ausführliche Darstellung der Ergebnisse finden Sie hier.