Kuba

Hochschulzusammenarbeit mit Kuba

Koordinierungsgespräch zur Deutsch-Kubanischen Hochschulzusammenarbeit

Die Erfahrungen der deutschen Hochschulen in der Kooperation mit kubanischen Partnern standen im Mittelpunkt eines von der HRK am 17. Oktober 2016 in Bonn organisierten Koordinierungsgesprächs zur deutsch-kubanischen Hochschulzusammenarbeit. Ziel dieser Veranstaltung war es zum einen, den Erfahrungsaustausch und die Vernetzung der in der deutsch-kubanischen Zusammenarbeit aktiven deutschen Hochschulen zu fördern. Zum andern sollte das Koordinierungsgespräch aber auch dazu beitragen, im Hinblick auf die politische Wiederannäherung zwischen Deutschland und Kuba und die in diesem Kontext geführten Gespräche und Verhandlungen auf die besonderen Anliegen der Hochschulen aufmerksam zu machen. In den Diskussionen zeigte sich, dass trotz vieler interessanter Kooperationsprojekte und positiver Erfahrungen nach wie vor schwierige Rahmenbedingungen und nicht zuletzt hohe bürokratische Hürden auf kubanischer Seite die Zusammenarbeit erschweren.

Koordinierungsgespräch: Erfahrungsberichte, Perspektiven

Professor Dr. Bert Hoffmann, GIGA Berlin

Professor Weischer/Professor Riemenschneider, Fachhochschule Münster

J. Hansen, Humboldt-Universität Berlin

Professor Dr. A. Sunder-Plasmann/Professor Dr. D. Wohler, Alanus Hochschule Alfter

M. Paulus, Universität Rostock

Professor Dr. G. Gerke, Hochschule Magdeburg-Stendal

Christine Arndt, Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)


Hochschulkooperation mit Kuba

Der Ausbau der bilateralen Hochschulbeziehungen stand im Zentrum einer Veranstaltung, die HRK und DAAD gemeinsam mit dem kubanischen Hochschulministerium (MES) im Februar 2016 in Havanna ausgerichtet haben, um die relativ starke deutsche Präsenz in Kuba anlässlich des „Congreso Universidad 2016“ für einen bilateralen Austausch zu Stand und Perspektiven der deutsch-kubanischen Hochschulzusammenarbeit zu nutzen. Dabei zeigte sich die kubanische Seite sehr an einer Intensivierung der Zusammenarbeit interessiert. Im Gespräch mit HRK und DAAD betonte der kubanische Hochschulminister Rodolfo Alarcón Ortiz insbesondere den Wunsch Kubas nach einer Vertiefung der Kooperation im Promotionsbereich. Im Rahmen der Veranstaltung wurden dabei nicht nur die vorhandenen Potenziale, sondern auch bestehende Hürden angesprochen, an deren Abbau nun weiter gearbeitet werden soll. Nicht zuletzt illustrierten die von deutschen und kubanischen Hochschulen vorgestellten Beispiele die Vielfalt der bereits bestehenden Kooperationen.

Austausch mit kubanischen Hochschulleitungen

Die Möglichkeiten der Intensivierung der deutsch-kubanischen Hochschulbeziehungen standen im Zentrum des Besuchs einer Delegation kubanischer Hochschulleitungen und Ministeriumsvertreterinnen und -vertreter im November 2015 in Bonn. Die kubanische Seite betonte dabei ihr Interesse an einem Ausbau der Kooperation im Promotionsbereich. Sehr interessiert zeigten sich die Hochschulvertreterinnen und -vertreter zudem an Struktur und Arbeitsweise der HRK insgesamt sowie der einzelnen Hochschulen, wobei insbesondere die Themen Strategieentwicklung sowie Forschung im Fokus standen.

Programm

Hier finden Sie das Programm des bilateralen Networking-Treffens anlässlich des Kongresses "Universidad 2016" in dem die Präsentationen verlinkt sind.