Registrierung von DSH-Prüfungsordnungen

(1) Allgemeine Hinweise zur Registrierung

Mit Beschlüssen der Hochschulrektorenkonferenz vom 23.07.2020 und der Kultusminister-konferenz vom 28.11.2019 ist eine Änderung der „Rahmenordnung über Deutsche Sprachprüfungen für das Studium an deutschen Hochschulen (RO-DT)“ aus dem Jahr 2004 in Kraft getreten. Die RO-DT enthält in den Anlagen die DSH-Musterprüfungsordnung und die TestDaF-Prüfungsordnung.

Die RO-DT sieht vor, dass Hochschulen und Studienkollegs örtliche Prüfungsordnungen erlassen, die bei der Hochschulrektorenkonferenz registriert werden (§ 3 Abs. 3 RO-DT).

Das Registrierungsverfahren wird von der HRK in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Deutsch als Fremdsprache (FaDaF) durchgeführt. Mit der Registrierung wird die Übereinstimmung einer örtlichen DSH-Prüfungsordnung und des Prüfungsverfahrens mit den Bestimmungen der RO-DT und der DSH-MPO überprüft und festgestellt.

Mit Beschluss der Hochschulrektorenkonferenz vom 11.03.2019 sowie mit Beschlüssen des Hochschulausschusses und des Schulausschusses der Kultusministerkonferenz vom 16.07.2019 ist eine neue DSH-Musterprüfungsordnung (DSH-MPO) in Kraft getreten (Anlage 1 der RO-DT).

Die Sicherung der Qualität der DSH-Prüfung und des Prüfungsverfahrens gewährleistet die Vergleichbarkeit und Anerkennung der DSH-Prüfungen durch andere Hochschulen. Dazu ist es notwendig, Daten zu den Prüfungen zu erheben und Einsicht in das Prüfungsverfahren zu erhalten. Zur Gewährleistung der allgemeinen Qualität der DSH-Prüfungen führt der FaDaF eine Reihe von Maßnahmen durch:

  • Schulungen zur Entwicklung von DSH-Prüfungen etc.
  • Erhebung von Daten zu den DSH-Teilnehmern/innen (Anzahl), Bestehensquoten und DSH-Gebühren
  • Einsichtnahme in örtliche Prüfungen und Korrekturbeispiele
  • Angekündigte Prüfungshospitationen durch FaDaF-Vertreter
  • DSH-Qualitätszirkel (z.B. Begutachtung anderer DSH-Prüfungssätze)
  • Aufbau eines DSH-Prüfungsregisters

Zur weiteren Orientierung wurde eine Ordnung zur allgemeinen Qualitätssicherung der DSH-Prüfung verfasst.

Die Registrierung erfolgt für einen Zeitraum von fünf Jahren. Bei zwischenzeitlichen Änderungen ist die Registrierung auch vor Ablauf dieses Zeitraums zu erneuern.

(2) Registrierungsverfahren

Zur Registrierung einer DSH-Prüfungsordnung verwenden Sie bitte das Formblatt „Antrag zur (Re-)Registrierung einer DSH-Prüfungsordnung“.

Senden Sie das Formblatt bitte
(1) mit dem Text der zu registrierenden DSH-Prüfungsordnung (Anlage) an:

Sonja Domes
Koordinatorin der DSH-Qualitätssicherung
Fachverband Deutsch als Fremd- und Zweitsprache e.V. (FaDaF)
DSH-Koordinierungsstelle
an der Pädagogische Hochschule Freiburg
Kunzenweg 21
79117 Freiburg
Telefon: 0761/682-944
E-Mail: dsh[at]fadaf.de

und

(2) in Kopie - ohne Anlage - an:

Ursula Brandt
Internationale Abteilung/Referat C5
DSH-Registrierung
Hochschulrektorenkonferenz (HRK)
Ahrstraße 39
53175 Bonn
Telefon: 0228/887-125
E-Mail: brandt[at]hrk.de