Kleine Fächer: Sichtbar innovativ!

Im Frühjahr hatte die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) insbesondere Promovierende und frühe Postdocs aus den Kleinen Fächern zur Entwicklung neuer Kommunikations- und Vernetzungsstrategien aufgerufen. 19 Projekte haben die Möglichkeit erhalten, ihre Ideen umsetzen.

Mit der gemeinsamen Initiative würdigen die HRK und das Bundesministerium für Bildung und Forschung die sogenannten Kleinen Fächer, die mit ihren vielfältigen Perspektiven einen entscheidenden Beitrag zum Reichtum der deutschen Hochschullandschaft und zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen leisten. In Ergänzung der Kleine Fächer-Wochen an deutschen Hochschulen tragen die ausgewählten Projekte dazu bei, die Kleinen Fächer untereinander stärker zu vernetzen und öffentlich sichtbarer zu machen. Gleichzeitig erhält der wissenschaftliche Nachwuchs bereits in einem frühen Karrierestadium die Möglichkeit, sich zu profilieren.

So vielfältig wie die Kleinen Fächer selbst, sind die geförderten Projekte. Einen Überblick über die beteiligten Hochschulen finden Sie auf unserer Karte der Projektstandorte.