Das Piktogramm des Re-Audit zeigt eine Kiste und darunter einen Pfeil von links nach rechts.

Re-Audit „Internationalisierung der Hochschulen“

Das Re-Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ unterstützt bereits auditierte Hochschulen darin, ihre Internationalisierungsziele zu erreichen und die dafür vorgesehenen Maßnahmen umzusetzen. Während das Audit eine Analyse des Ist-Zustands vornimmt und in die Empfehlungen der Berater_innen mündet, richtet sich der Blick im Re-Audit auf den Prozess der Umsetzung dieser Empfehlungen.

Leistungen

  • Unterstützung bei der Erarbeitung eines Umsetzungsplans (Zeitumfang fünf Semester) auf Grundlage der Audit-Ergebnisse

  • Begleitendes Monitoring des Umsetzungsprozesses und abschließende Bewertung des Umsetzungserfolgs

  • Zukunftsorientierte Analyse des internationalen Profils der Hochschule und bedarfsgerechte neue Impulse durch die Berater_innen

Weitere Informationen zur Re-Audit "Internationalisierung der Hochschulen" und zu den Teilnahmemöglichkeiten finden Sie hier.