Springe zu Navigation | Suche | Inhalt | Seitenfuß
HRK HochschulrektorenkonferenzAudit "Internationalisierung der Hochschulen"

„Das Audit hat unserer Diskussion um Internationalität eine klare Zielrichtung gegeben“

Prof. Dr. Johanna Eleonore Weber, Rektorin der Universität Greifswald

„Internationalisierung ist eine Querschnittsaufgabe, die alle angeht"

Prof. Dr. Hans-Dieter Daniel, Professor für Sozialpsychologie und Hochschulforschung der ETH Zürich und Leiter der Evaluationsstelle der Universität Zürich

„Unser Status Quo wurde mit externem Sachverstand durchleuchtet, auf dem Audit baut unsere internationale Strategie auf.“

Prof. Dr. Michael Lederer, Prorektor für Internationales & Weiterbildung der Hochschule Furtwangen

Neue Ausschreibung: Bewerbung für Audit-Formate bis 27. Oktober 2017 möglich

Ab sofort können sich die Mitgliedshochschulen der HRK für eine Teilnahme am Audit „Internationalisierung der Hochschulen“, am Audit kompakt „Internationalisierung der Hochschulen“ oder der Audit-Strategiewerkstatt bewerben. Das Angebot des Audit kompakt richtet sich ausschließlich an Hochschulen mit weniger als 10.000 Studierenden; die Audit-Strategiewerkstatt ist ein Angebot speziell für sehr kleine Hochschulen (<1.000 Studierende). Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.

Über das Projekt

Das Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ ist ein Projekt der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Mit den Dienstleistungsangeboten Audit und Re-Audit bietet das Projekt eine unabhängige und systematische Internationalisierungsberatung, die passgenau auf das Profil der jeweiligen Hochschule abgestimmt ist. Die Angebote stehen prinzipiell allen Mitgliedshochschulen der HRK offen.

FH Dortmund

Erfolgsgeschichte des Monats

Fachhochschule Dortmund

Studienerfolg durch Integrationsgespräche
Eine Maßnahme des International Office

Ein erfolgreiches Studium wird im Idealfall im Rahmen der Regelstudienzeit und mit einer guten Note abgeschlossen. Die Realität stellt sich für viele Studierende häufig anders dar. Ein strukturiertes Integrationsgespräch im dritten Fachsemester bietet den internationalen Studierenden der FH Dortmund die Möglichkeit, Probleme frühzeitig anzugehen und Lösungsansätze zu entwickeln.

Zur Erfolgsgeschichte