Springe zu Navigation | Suche | Inhalt | Seitenfuß
HRK HochschulrektorenkonferenzAudit "Internationalisierung der Hochschulen"

„Die Einsicht, dass Internationalisierung eine Bereicherung darstellt, nimmt stetig zu.“

Prof. Dr. Heidi Diggelmann, Prof. Emerita der Universität Lausanne und ehem. Präsidentin des Forschungsrates des SNF

„Besonders wertvoll ist die individuelle und maßgeschneiderte Beratung im Audit.“

Prof. Dr. Joybrato Mukherjee, Präsident der Justus-Liebig-Universität Gießen

„Die Vernetzung und der Best-Practice-Austausch mit anderen Hochschulen waren sehr wertvoll.“

Prof. Dr. Anne Lequy, Präsidentin der Hochschule Magdeburg-Stendal

Über das Projekt

Das Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ ist ein Projekt der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Mit den Dienstleistungsangeboten Audit und Re-Audit bietet das Projekt eine unabhängige und systematische Internationalisierungsberatung, die passgenau auf das Profil der jeweiligen Hochschule abgestimmt ist. Die Angebote stehen prinzipiell allen Mitgliedshochschulen der HRK offen.

Erfolgsgeschichte des Monats

Humboldt-Universität zu Berlin

„WO|ANDERS Studieren – Ihr Auslandsstudium“
Eine Kampagne für Auslandsmobilität

Mit dem Projekt „WO|ANDERS Studieren – Ihr Auslandsstudium“ weist die Humboldt-Universität zu Berlin nach der Bologna-Reform erneut auf den Sinn einer Auslandsphase während des Studiums hin und macht Angebote zur Mobilität besser sichtbar.

Zur Erfolgsgeschichte