Springe zu Navigation | Suche | Inhalt | Seitenfuß
HRK HochschulrektorenkonferenzAudit "Internationalisierung der Hochschulen"

„Das Audit hat uns wertvolle Impulse für die künftige Internationalisierungsstrategie gegeben."

Prof. Dr. Reiner Finkeldey, Präsident der Universität Kassel

„Das Audit hat uns zusammengeführt, motiviert und den Blick für neue Wege geschärft.“

Dr. Muriel Kim Helbig, Präsidentin der Fachhochschule Lübeck

„Als Auditorin sah ich wie durch gegenseitige Offenheit Fortschritte erzielt wurden."

Professor Dr. Petra Wend, Präsidentin der Queen Margaret Universität Edinburgh

Über das Projekt

Das Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ ist ein Projekt der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Mit den Dienstleistungsangeboten Audit und Re-Audit bietet das Projekt eine unabhängige und systematische Internationalisierungsberatung, die passgenau auf das Profil der jeweiligen Hochschule abgestimmt ist. Die Angebote stehen prinzipiell allen Mitgliedshochschulen der HRK offen.

Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Labor

Erfolgsgeschichte des Monats

Hochschule Darmstadt

Kooperative Promotionen
„Partnerschaften, die weiterbringen“

Die Hochschule Darmstadt hat nun einen Weg gefunden, ihren Absolventen in Zusammenarbeit mit ihren (ausländischen) Partnern einen direkten Zugang zur Promotion zu eröffnen. Bisher wurden Verträge zur Durchführung kooperativer Promotionen mit der University of Plymouth, UK, dem Cork Institute of Technology, IRL und der Universität Siegen unterzeichnet. Derzeit (Stand Januar 2013) werden mehr als 60 Promotionsprojekte an der Hochschule Darmstadt bearbeitet, wobei fast alle Fachbereiche der Hochschule Darmstadt vertreten sind.

 

Zur Erfolgsgeschichte