• beschriebene Karten an einer Pinnwand

    Audit - für Hochschulen mit mehr als 10.000 Studierenden

  • Graphic Recording

    Audit kompakt - für Hochschulen mit 1.000 bis 10.000 Studierenden

  • Grüne und gelbe Zettel auf einer Pinnwand

    Audit-Strategiewerkstatt - für Hochschulen mit bis zu 1.000 Studierenden

  • Graphic Recording

    Re-Audit - für bereits auditierte Hochschulen

Über das Audit

Die Formate des Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ sind ein Angebot der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Die Formate Audit, Audit kompakt, Audit-Strategiewerkstatt und Re-Audit bieten eine unabhängige und systematische Internationalisierungsberatung, die passgenau auf das Profil der jeweiligen Hochschule abgestimmt ist. Die Angebote stehen allen Mitgliedshochschulen der HRK offen.

Ausschreibung zur Teilnahme an den Audit-Beratungsformaten

Ab sofort können die Mitgliedshochschulen der HRK ihr Interesse an einer Teilnahme an den Formaten Audit, Audit kompakt und Audit-Strategiewerkstatt bekunden. Detaillierte Informationen zu Formatablauf, Leistungen und Kosten finden Sie im Fact Sheet des jeweiligen Formats sowie auf der entsprechenden Unterseite:

Audit (für Hochschulen mit mehr als 10.000 Studierenden): Fact Sheet
Audit kompakt (für Hochschulen mit 1.000 bis 10.000 Studierenden): Fact Sheet
Audit-Strategiewerkstatt (für Hochschulen mit bis zu 1.000 Studierenden): Fact Sheet

Die HRK behält sich vor dem Hintergrund der Pandemielage das Recht vor, die Prozesse teilweise oder vollständig virtuell durchzuführen.

Unterlagen zur Teilnahme

Bitte füllen Sie für Ihre Bewerbung das formatspezifische Formular zur Interessenbekundung aus. Beachten Sie dabei bitte auch die organisatorischen Hinweise in dem zum jeweiligen Format gehörenden Merkblatt zur Teilnahme. Die Interessenbekundung muss bis zum 1. Juli 2022 per E-Mail (audithrk.de) bei uns eingegangen sein; ergänzend muss das von der Hochschulleitung unterzeichnete Original postalisch an die im Formular genannte Adresse gesendet werden.

Die Hochschulen werden bis Mitte Juli über eine mögliche Teilnahme informiert. Der Einstieg in den Audit-Prozess erfolgt zum 1. Dezember 2022.

Ausschreibung zur Teilnahme an dem Re-Audit-Beratungsformat

Ab sofort können die bereits auditierten Mitgliedshochschulen der HRK ihr Interesse an einer Teilnahme am Re-Audit ‚Internationalisierung der Hochschulen‘ bekunden. Detaillierte Informationen zu Formatablauf, Leistungen und Kosten finden Sie im Fact Sheet zum Re-Audit sowie auf der entsprechenden Unterseite:

Re-Audit (Folgeangebot für bereits auditierte Hochschulen): Fact Sheet

Die HRK behält sich vor dem Hintergrund der Pandemielage das Recht vor, die Prozesse teilweise oder vollständig virtuell durchzuführen.

Unterlagen zur Teilnahme

Bitte füllen Sie für Ihre Bewerbung das formatspezifische Formular zur Interessenbekundung aus. Beachten Sie dabei bitte auch die organisatorischen Hinweise in dem zum jeweiligen Format gehörenden Merkblatt zur Teilnahme. Die Interessenbekundung muss bis zum 1. Juli 2022 per E-Mail (audithrk.de) bei uns eingegangen sein; ergänzend muss das von der Hochschulleitung unterzeichnete Original postalisch an die im Formular genannte Adresse gesendet werden.

Die Hochschulen werden bis Mitte Juli über eine mögliche Teilnahme informiert. Der Einstieg in den Re-Audit-Prozess beginnt am 1. Oktober 2022.

Stimmen der teilnehmenden Hochschulen

"Das Audit, die darin erarbeiteten Ziele und Maßnahmen sowie die Empfehlungen des Expertenteams sind eine gute Basis, die Internationalisierung an unserer Hochschule unter Einbezug aller Bereiche noch besser zu systematisieren.“
Hochschule Geisenheim University, Audit kompakt 2019

 „Wir sind dem Team der HRK sehr dankbar für ihren detaillierten Bericht. Und ich bin der gesamten Projektgruppe sehr dankbar für ihre Offenheit und Bereitschaft, diese vier intensiven Tage so gut zu unterstützen. [...] Wir haben wertvolle und ganz spezifisch auf unsere Hochschule angepasste Inputs erhalten, um die Internationalisierungsstrategie weiter voranzutreiben. Im Herbst erwarten wir dann den Abschlussbericht - den eigentlichen Empfehlungskatalog der HRK, der als Grundlage für unsere weitere Arbeit zu diesem Thema dienen wird.“
Technische Hochschule Wildau, Audit kompakt 2020/21

„Das Audit hat gezeigt, dass wir bei der Herausbildung eines internationalen Profils für die Otto-von-Guericke-Universität auf einem guten Weg sind. Die aktuell 3.000 internationalen Studierenden sind dafür ein konkreter Indikator. Internationalisierung spiegelt sich nicht nur in der Hochschulentwicklungsplanung oder dem Leitbild der Universität wieder, sondern primär in einer Vielzahl von Aktivitäten engagierter Einzelpersonen und Kooperationen in Forschung und Lehre. [...] Das Audit verdeutlichte aber auch, wo wir Strukturen, Service und Prozesse für die weitere Internationalisierung der Universität umgestalten oder ausbauen müssen. Das werden wir 2019 konsequent umsetzen.“
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Audit 2018

 „Das positive Feedback und die vielen konstruktiven Empfehlungen werden uns helfen, das internationale Profil unserer Universität zu schärfen und nachhaltig zu verankern, in Forschung und Lehre, aber auch in der Verwaltung und im Wissens- und Technologietransfer.“
Universität Potsdam, Re-Audit 2016-2020