Das Projekt HRK-EXPERTISE Internationalisierung ist seit dem 30. Juni 2021 abgeschlossen.
Alle Informationen und Texte auf dieser Website entsprechen dem Stand zum Projektende und werden nicht weiter aktualisiert.

Weitere Informationen zu den internationalen Aktivitäten der HRK, einschließlich der HRK-EXPERTISE-Manuals und Infos zum Audit „Internationalisierung der Hochschulen“, finden Sie unter https://www.hrk.de/themen/internationales/.

Ablauf

An einer Peer-to-Peer-Beratung nehmen Vertreter_innen von verschiedenen Hochschulen mit ähnlichem Beratungsbedarf teil. Begleitet wird das Format von Mitarbeiter_innen der HRK und je nach Bedarf von externen Expert_innen.

Ablauf 
Schritt 1Erhalt der Unterlagen und Vorgespräch mit der HRK
Schritt 2
Vorbereitung der Peer-to-Peer-Beratung mit der HRK
Schritt 3
Durchführung der Peer-to-Peer-Beratung
Schritt 4 Weiterführende Bearbeitung innerhalb der Hochschule

Während einer Peer-to-Peer-Beratung stellen bis zu drei Teilnehmer_innen ihre konkrete Fragestellung (Fall) vor. Die Teilnehmer_innen, die einen Fall vorstellen, bereiten diesen im Vorfeld auf. Dazu stellt die HRK Leitfragen zu Zielen und Motivationen sowie zu den jeweiligen spezifischen Herausforderungen und deren Rahmenbedingungen zur Verfügung. Anschließend entwickelt die Gruppe der peers konkrete Lösungsansätze für die entsprechende Problemstellung.

Teilnahmebedingungen