Seminar für Antragstellende Förderlinie "Twinning"

Seminar für Antragstellende Förderlinie "Twinning" in Horizont 2020

Bonn, 10.11.2014

Die HRK veranstaltete gemeinsam mit der Nationalen Kontaktstelle "Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung" (NKS) ein Seminar für Antragstellende zur Förderlinie "Twinning“ aus dem Programmbereich "Verbreitung von Exzellenz und Ausweitung der Beteiligung" im neuen EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, Horizont 2020.

Twinning fördert Partnerschaften zwischen Forschungseinrichtungen. Bestimmte Forschungsbereiche einer aufstrebenden Einrichtung sollen durch die Kooperation mit mindestens zwei in diesem Forschungsbereich international führenden Einrichtungen wesentlich gestärkt werden. Außerdem wurde die europäische Förderlinie in Bezug zu den nationalen deutschen Förderprogrammen des DAAD und des BMBF gestellt und diskutiert.

Das Seminar richtete sich an interessierte Hochschulvertreter und Akteure außeruniversitärer Forschungseinrichtungen. Das detaillierte Programm findet sich in der rechten Spalte auf dieser Seite.

Präsentationen

Präsentation der Twinning-Maßnahme (Kontext Widening Participation, Twinning-Aufruf, Antragsbedingungen)
Lucas Janssen, Policy Officer, Referat "Spreading of excellence and wideningparticipation", Europäische Kommission

Erfahrungen des DAAD mit Förderprogrammen zurKooperation mit Osteuropa
Dr. Randolf Oberschmidt, Leiter des Referats 322 "Moldau, Rumänien, Ukraine, Länderübergreifende Programme Osteuropa", Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

BMBF-Unterstützung der Forschungszusammenarbeit mit Mittel- und Osteuropa
Ralf Hanatschek, Senior Scientific Officer, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Projektträger im DLR, Europäische und InternationaleZusammenarbeit, Bonn

Kontakt

Nils Wörner
Referent, stellvertretender Büroleiter Brüssel
Tel.: +32 2 7810061
woernernospam-hrk.de