HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

Audit „Internationalisierung der Hochschulen“

Das Audit „Internationalisierung der Hochschulen“

Das 2009 ins Leben gerufene Projekt „Audit ,Internationalisierung der Hochschulen‘“ unterstützt die deutschen Hochschulen darin, ihre Internationalisierung strategisch auszurichten und innerhalb der Institution dauerhaft zu verankern. Dazu stehen den einzelnen Hochschulen verschiedene Instrumente zur Verfügung. Gleichzeitig profitieren alle Hochschulen von den Publikationen und Veranstaltungen des Audit. 

Das Audit

Im Fokus des Audit stehen die Analyse der Internationalität der Hochschule (Standortbestimmung und Status Quo der Internationalisierungsmaßnahmen) und darauf aufbauend die (Weiter-)Entwicklung einer institutionellen Internationalisierungsstrategie.

Das Re-Audit

Das Re-Audit begleitet Hochschulen, die bereits das Audit durchlaufen haben, beim Übergang von der Strategieentwicklung in die konkrete Umsetzung des Internationalisierungsprozesses. Im Fokus stehen die Erarbeitung einer mittelfristigen Umsetzungsplanung, das Monitoring des Umsetzungsprozesses sowie eine abschließende Beurteilung des Umsetzungserfolgs.

Das Audit kompakt

Ab Frühjahr 2016 durchlaufen vier Pilothochschulen das Audit kompakt. Diese komprimierte Version des Audit richtet sich gezielt an kleine und spezialisierte Hochschulen, für die aufgrund ihrer Besonderheiten oder Größe das „große“ Audit nicht infrage kommt.

Veranstaltungen 

Im Rahmen von nationalen und internationalen Veranstaltungen greift das Audit aktuelle Themen der Internationalisierung auf und ermöglicht es, Diskussionen zu initiieren sowie relevante Akteure der Internationalisierung von Hochschulen miteinander zu vernetzen.

Publikationen

In verschiedenen Publikationen und auf der Projektwebseite werden Beispiele guter Praxis der Internationalisierung regelmäßig aufbereitet und zur Verfügung gestellt.

Förderung

Das Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Die teilnehmenden Hochschulen leisten dabei einen Eigenbeitrag.

Neue Ausschreibungsrunden werden auf der Startseite der Projektwebseite bekannt gegeben.

Zur Projektwebseite