• Graphic Recording Mainstreaming

    Mainstreaming der Internationalisierung

  • Vertiefung von Internationalisierungsthemen

  • Verbesserung von Prozessabläufen der Internationalisierung

  • Strategische Weiterentwicklung der Internationalisierung

Aktuelle Ausschreibungen

Derzeit können die Mitgliedshochschulen der HRK ihr Interesse an einer Teilnahme an den folgenden Angebotsformaten äußern:

Themenwerkstatt, Prozesswerkstatt, Runder Tisch und Peer-to-Peer
In Themenwerkstätten werden Einzelthemen der Internationalisierung vertieft, während Prozesswerkstätten die Möglichkeit bieten, Prozessabläufe der Internationalisierung zu analysieren und zu verbessern. Im Rahmen eines Runden Tisches werden Aktivitäten und Lösungsansätze zu regional relevanten Herausforderungen der Internationalisierung mit lokalen Akteuren diskutiert. Peer-to-Peer schließlich ermöglichen den kollegialen Austausch zur Bearbeitung einer individuellen Fragestellung der Internationalisierung.
Die Einreichung einer Interessenbekundung ist bis zum 19. Juni 2019 möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Audit-Formate "Internationalisierung der Hochschulen"
Die Formate Audit, Audit kompakt und Audit-Strategiewerkstatt beinhalten eine unabhängige und systematische Analyse des internationalen Profils der Hochschule und konkrete Handlungsempfehlungen für dessen strategische Weiterentwicklung.
Die Einreichung einer Interessenbekundung ist bis zum 28. Juni 2019 möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Re-Audit "Internationalisierung der Hochschulen"
Bereits auditierten Hochschulen erhalten mit dem Re-Audit professionelle Unterstützung bei dem Übergang von der Strategieentwicklung bis zur konkreten Umsetzung des Internationalisierungsprozesses.
Die Einreichung einer Interessenbekundung ist bis zum 28. Juni 2019 möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.

HRK-EXPERTISE Internationalisierung

HRK-EXPERTISE Internationalisierung ist ein Projekt der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Mit einer Vielzahl von Beratungs- und Vernetzungsinstrumenten unterstützt es die Mitgliedshochschulen der HRK bei der Erarbeitung oder gezielten Weiterentwicklung institutioneller Internationalisierungsstrategien. Es liefert zudem punktuelle und passgenaue Unterstützung bei der Vertiefung von Internationalisierungsthemen sowie bei der Implementierung konkreter Internationalisierungsmaßnahmen. Ferner fördert das Projekt HRK-EXPERTISE Internationalisierung die Identifizierung und Weitergabe von Beispielen guter Praxis, den Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie die Vernetzung und die Kooperation innerhalb des gesamten Hochschulsystems.