• Mustersatzung zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis

  • Flagge der Ukraine

    Auswirkungen des Ukraine-Krieges auf Hochschulsystem und Wissenschaft

  • Allianz zur Initiative der Europäischen Kommission: Reform der Forschungsbewertung

Nachrichten

Noch auf der Suche nach einem Studienplatz? HRK-Studienplatzbörse für das Wintersemester öffnet am 1. August

Noch auf der Suche nach einem Studienplatz? HRK-Studienplatzbörse für das Wintersemester öffnet am 1. August

Die Studienplatzbörse der HRK für das Wintersemester 2022/23 öffnet am kommenden Montag, 1. August. Die deutschen Hochschulen hinterlegen in dem zentralen Online-Angebot Informationen über alle Studiengänge, für die sie im Wintersemester noch freie Studienplätze anbieten können. Der Zugang ist kostenfrei und erfordert keine Anmeldung. Bis zum 31. Oktober können sich Studieninteressierte über aktuelle Kapazitäten in den unterschiedlichsten Fächern und an allen Hochschultypen informieren.

Mehr dazu
HRK und DSW: Betrieb der Hochschulen und Studierendenwerke im Wintersemester auch bei Energieknappheit sicherstellen

HRK und DSW: Betrieb der Hochschulen und Studierendenwerke im Wintersemester auch bei Energieknappheit sicherstellen

Die HRK und das Deutsche Studierendenwerk (DSW) appellieren an Bund und Länder, dafür Sorge zu tragen, dass der Hochschulbetrieb und die sozialen Angebote der Studierendenwerke im kommenden Wintersemester 2022/2023 auch bei einer möglichen Energie- bzw. Gas-Knappheit grundsätzlich aufrechterhalten werden können. Die rund 2,9 Millionen Studierenden müssen zudem bei möglichen staatlichen Hilfen gegen Inflation und Energiepreis-Krise unbedingt berücksichtigt werden.

Mehr dazu
Wahlen zum Sprecher:innenkreis der Universitäten in der HRK: Anja Steinbeck im Amt bestätigt

Wahlen zum Sprecher:innenkreis der Universitäten in der HRK: Anja Steinbeck im Amt bestätigt

Anja Steinbeck, Rektorin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, bleibt Sprecherin der Mitgliedergruppe Universitäten der HRK und in dieser Funktion auch Vizepräsidentin der HRK. Bei den Wahlen zum Sprecher:innenkreis der Mitgliedergruppe wurde die Rechtswissenschaftlerin ohne Gegenstimme für eine zweite Amtszeit gewählt. Im Amt bestätigt wurde auch Volker Epping, Präsident der Leibniz Universität Hannover, als stellvertretender Sprecher der Gruppe.

Mehr dazu
Peter-André Alt verlässt die Hochschulrektorenkonferenz zum 1. April 2023

Peter-André Alt verlässt die Hochschulrektorenkonferenz zum 1. April 2023

Peter-André Alt wird sein Amt als Präsident der HRK am 31. März 2023 und damit vor dem regulären Ende seiner zweiten Amtsperiode aufgeben. Alt übernimmt ab dem 1. April 2023 als Vorsitzender der Geschäftsführung den Aufbau einer neuen Wissenschaftsstiftung in Berlin. Mit einem jährlichen Fördervolumen von bis zu 25 Millionen € und einem stark auf Spitzenforschung, Karrierewege und Internationalität ausgerichteten Programm soll diese Stiftung in den kommenden Jahren zu einem der maßgeblichen Akteure auf dem Gebiet der Wissenschaftsförderung in Deutschland entwickelt werden.

Mehr dazu
Universitäten in der HRK legen Diskussionsvorschlag zur Weiterentwicklung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes vor – Weitere Maßnahmen notwendig

Universitäten in der HRK legen Diskussionsvorschlag zur Weiterentwicklung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes vor – Weitere Maßnahmen notwendig

Die Mitgliedergruppe Universitäten der HRK hat in ihrer Klausurtagung in Berlin Vorschläge zur Weiterentwicklung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) verabschiedet und ergänzende Maßnahmen angemahnt. Ziel des Diskussionspapiers ist es, die Planbarkeit und Verlässlichkeit wissenschaftlicher Karrierewege so zu verbessern, dass Beschäftigte in Rahmen ihrer Qualifizierung, die die Promotion und eine erste Postdoc-Phase umfasst, früher als nach geltendem Recht Sicherheit erhalten, ob eine Dauerbeschäftigung in der Wissenschaft aussichtsreich ist.

Mehr dazu
Hochschule gemeinsam weiterentwickeln – HFDcon 2022 diskutiert Zukunft des Lernens und Lehrens

Hochschule gemeinsam weiterentwickeln – HFDcon 2022 diskutiert Zukunft des Lernens und Lehrens

Was kommt, was bleibt nach fast vier Semestern onlinebasierter Distanzlehre an deutschen Hochschulen? Mehr als 200 Studierende, Lehrende und Mitarbeitende hochschulischer Supporteinrichtungen haben auf dem Gelände des UNESCO-Welterbes Zeche Zollverein in Essen bei der HFDcon 2022, dem vierten Netzwerktag des Hochschulforums Digitalisierung, über gute Hochschullehre in der Zeit nach der Corona-Pandemie diskutiert.

Mehr dazu
HRK-Termine

Aktueller Hinweis zu Veranstaltungen und Arbeit der HRK-Geschäftsstelle während der COVID-19-Pandemie
mehr

29./30.9.2022
Konferenz des HRK-Projekts MODUS: "Anerkennung und Anrechnung digital", Berlin
mehr