hoch & weit – Das Weiterbildungsportal der Hochschulen

Im Rahmen der Nationalen Weiterbildungsstrategie und mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung entwickelt die Hochschulrektorenkonferenz derzeit ein bundesweit zentrales Informationsportal der Hochschulen für wissenschaftliche Weiterbildung.

Ziel von hoch & weit ist es, erstmalig alle Angebote der wissenschaftlichen Weiterbildung deutscher Hochschulen in einer Datenbank zu bündeln, deren Bekanntheit sowie die Transparenz in der Weiterbildungslandschaft zu erhöhen. Weiterbildungsinteressierte erhalten auf dem Portal die Möglichkeit, nach Weiterbildungsangeboten zu suchen. Zudem stehen Informationen rund um wissenschaftliche Weiterbildung und ein kostenloser Interessentest zur Verfügung.

Anbindung an den Hochschulkompass

Über eine Schnittstelle zum Hochschulkompass wird sichergestellt, dass die dort bereits vorhandenen Studienangebote auch in hoch & weit verfügbar sind. Dabei entscheiden die Hochschulen selbst, welche Studiengänge aus dem Hochschulkompass auch auf
hoch & weit als wissenschaftliche Weiterbildungsangebote dargestellt werden. Analog zum Hochschulkompass tragen Hochschulmitarbeiterinnen und -mitarbeiter die Weiterbildungsangebote selbst in die Datenbank von hoch & weit ein und aktualisieren diese fortlaufend.

Projekt-Ziele

  • Aufbau und Etablierung eines Informationsportals für wissenschaftliche Weiterbildung
  • Aufbau einer Datenbank, die alle Weiterbildungsangebote deutscher Hochschulen bündelt.
  • Erhöhung der Transparenz auf dem Weiterbildungsmarkt
  • Wissenschaftliche Weiterbildung einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen.

Projekt-Meilensteine

  • 22. Juni bis 8. Juli 2021: Digitale Informationsveranstaltungen für Hochschulmitarbeiterinnen und -mitarbeiter zu Zielen und Hintergründen des Projekts
  • 10. August bis 29. September 2021: Digitale Workshops für Hochschulmitarbeiterinnen und -mitarbeiter, in denen die Eingabeformulare für Hochschulen vorgestellt werden.
  • Ab Spätherbst 2021: Hochschulen tragen ihre Daten ins Portal ein.
  • Anfang 2022: Onlinegang des Portals hoch & weit