HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

Eine Stimme mit Tradition – Rektorenkonferenz vor 65 Jahren gegründet

Mehr dazu

Freie Studienplätze für das Sommersemester 2014 in der Studienplatzbörse

Mehr dazu

Neueste Daten zum Studium in Deutschland - Wintersemester 2013/14

Mehr dazu

Nachrichten

16Apr2014


Studium-Interessentest: Über 50.000 Studieninteressierte nutzen Angebot

Bereits über 50.000 User haben den Studium-Interessentest (SIT) von HRK und ZEIT ONLINE genutzt. Der Test hilft Studieninteressierten, unter fast 10.000 grundständigen Studiengängen den richtigen zu finden. Die Nutzung von SIT ist kostenlos und dauert etwa 15 Minuten. Auf Basis von 72 Selbsteinschätzungsfragen erhalten Studieninteressierte ein persönliches Interessenprofil, das mit den Profilen der grundständigen Studiengänge aller deutschen Hochschulen abgeglichen wird.

Mehr dazu

15Apr2014


Weichen für zukünftiges Wissenschaftssystem zügig stellen

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen hat an Bundeskanzlerin, Bundesbildungsministerin, Partei- und Fraktionsvorsitzende der Regierungsparteien im Bund sowie Ministerpräsidenten der Länder geschrieben. Sie fordert ein abgestimmtes Maßnahmenbündel zur nachhaltigen Verbesserung der Grundfinanzierung der Hochschulen und zur Weiterentwicklung des Hochschulpaktes, des Paktes für Forschung und Innovation sowie der Förderfunktionen der Exzellenzinitiative.

Mehr dazu

14Apr2014


Expertenplattform „Hochschulforum Digitalisierung“ gestartet

Wie können digitale Medien in die akademische Lehre integriert werden? Welche Rolle spielt Digitalisierung für die strategische Weiterentwicklung deutscher Hochschulen? Diese Fragen stehen im Zentrum des „Hochschulforums Digitalisierung“, initiiert vom CHE, von der HRK und vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft mit Unterstützung des BMBF. Ziel ist es, den Diskurs über Chancen und Herausforderungen digitaler Medien im Hochschulbereich zu stärken und Handlungsempfehlungen zu erarbeiten.

Mehr dazu

4Apr2014


HRK zur Aufhebung des Kooperationsverbots

Die Mitgliedergruppe der Universitäten und der Präsident der HRK fordern die Bundesregierung, den Bundestag und den Bundesrat nachdrücklich auf, die Aussage des Koalitionsvertrages bzgl. einer Beteiligung des Bundes an der Grundfinanzierung der Hochschulen (Abschnitt 1.2.) ohne Verzug umzusetzen. Die HRK fordert zudem eine Aufstockung der Overheads (Programmpauschalen) öffentlich finanzierter Drittmittelprojekte auf mindestens 25 % (analog zu den Regelungen auf EU-Ebene).

Mehr dazu