HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

Lehrerbildung heute - aktueller Stand als Broschüre

Mehr dazu

Juristenausbildung heute - Broschüre zur Bestandsaufnahme

Mehr dazu

Internationale Forscher in Deutschland: HRK informiert über Vorgaben

Mehr dazu

Nachrichten

18Nov2014


Ars legendi-Preis 2014 geht nach Frankfurt am Main und Hohenheim

Den Ars legendi-Preis 2014 für „Forschendes Lernen“ erhalten Prof. Dr. Martin Blum von der Universität Hohenheim und Prof. Dr. Daniela Elsner von der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Beide werden dafür geehrt, dass sie herausragende und innovative Leistungen im Bereich des Forschenden Lernens erbracht haben. Für die Auszeichnung ist neben einer exzellenten Didaktik und Lehrqualität sowie der beratenden Unterstützung der Studierenden ausschlaggebend, dass die Preisträger über die eigenen Lehrveranstaltungen hinaus Impulse für die Weiterentwicklung der Hochschullehre im Bereich des Forschenden Lernens gegeben haben.

Mehr dazu

14Nov2014


Lockerung des Kooperationsverbots im Bundestag auf den richtigen Weg gebracht

„Wir sind dem Ziel ein Stück näher gekommen, die Zukunft des deutschen Hochschulsystems zu sichern“, erklärte HRK-Präsident Horst Hippler. Er begrüßte damit die vom Bundestag beschlossene Lockerung des so genannten Kooperationsverbots. Durch die Zustimmung der Abgeordneten ist die Änderung des Artikels 91 b des Grundgesetzes einen Schritt weiter gekommen. Damit kann sich der Bund in Zukunft auch institutionell an der Finanzierung der Hochschulen beteiligen. Dies war bisher lediglich im Rahmen von Sonderprogrammen und begrenzten Projekten möglich.

Mehr dazu

7Nov2014


HRK-Mitgliederversammlung: BAföG-Mittel gehören in die Hochschulen

Die HRK hat die Länder aufgefordert, den überwiegenden Teil der so genannten BAföG-Entlastungsmittel zu einer echten Verbesserung der Grundfinanzierung der Hochschulen einzusetzen. Davon könne nach den bisherigen Planungen aber keine Rede sein. Die HRK-Mitgliederversammlung kritisierte auch, dass einige Länder nur den falschen Anschein einer Stärkung der Hochschulmittel erweckten. Es werde vielfach verschleiert, dass Mittel lediglich umdeklariert oder an anderer Stelle gekürzt würden.

Mehr dazu

7Nov2014


HRK fordert Kurskorrekturen bei der EU-2020-Strategie

Die Mitgliederversammlung der HRK hat die Halbzeitbilanz der Europa 2020-Strategie diskutiert. Mit ihrer Dekadenstrategie „Europa 2020“ und mit dem Aufbau des Europäischen Forschungsraums, durch den die Europäische Union eine Kompetenz zur Rahmensetzung bis hin zur Gesetzgebung erhält, hat die EU zahlreiche Initiativen im Bereich Forschung und Innovation angestoßen. Der Anspruch der EU-2020-Strategie, zukünftige Wettbewerbsfähigkeit überwiegend auf Innovation zu gründen, kann nach HRK-Auffassung jedoch nur erreicht werden, wenn Kurskorrekturen erfolgen.

Mehr dazu