HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre

Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre

Seit 2006 verleiht der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft jedes Jahr auf Vorschlag der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) den Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre. Mit dem Preis soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses sichtbar werden. Er soll einen Anreiz schaffen, sich in der und für die Hochschullehre zu engagieren.

Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert und wurde bis 2012 abwechselnd in verschiedenen akademischen Disziplinen verliehen. Seit 2013 steht statt einer Disziplin/Fächergruppe jeweils eine spezifische Lehrsituation bzw. didaktische Herausforderung im Fokus.

Die Ausschreibung 2016 widmet sich dem Thema „Diversitätsgerechtes Lehren und Lernen“.

Ausschreibung 2016: Diversitätsgerechtes Lehren und Lernen

Der Preis wird dieses Jahr in zwei Kategorien vergeben:

  • in der Kategorie 1 an einen Wissenschaftler oder eine Wissenschaftlerin für herausragende und innovative Leistungen im Bereich des Diversitätsgerechten Lehrens und Lernens.

Für die Auszeichnung ist neben einer exzellenten Didaktik und Lehrqualität sowie der beratenden Unterstützung der Studierenden ausschlaggebend, inwieweit der Preisträger/die Preisträgerin über die eigenen Lehrveranstaltungen hinaus Impulse für die Weiterentwicklung der Hochschullehre gegeben hat. Der Preis würdigt die gesamte bisherige Lebensleistung des Preisträgers/der Preisträgerin in der Lehre, nicht ein konkretes Projekt. In dieser Kategorie wird der Preis nur an eine Einzelperson verliehen.
    

  • in der Kategorie 2 für ein herausragendes Projekt im Bereich des diversitätsgerechten Lehrens und Lernens – dabei kann es sich um eine einzelne Lehrveranstaltung, ein Modul, eine besondere Form der Prüfungsgestaltung oder eine Beratungs-/Betreuungsmaßnahme handeln.

In jedem Fall muss das Projekt mindestens einmal durchgeführt worden sein; Entwicklungsvorhaben können nicht nominiert werden. In dieser Kategorie wird der Preis nur an ein Team von Lehrenden verliehen. Dem Team können auch Lehrbeauftragte, Studierende und Doktoranden angehören.

Bewerbungsschluss war der 15. Juli 2016.

Die unabhängige Jury wird voraussichtlich Ende September über die eingegangenen Vorschläge entscheiden.

Bisherige Preisträgerinnen und Preisträger