Wahlprüfsteine an die Parteien

Die Hochschulen sind die Laboratorien und Bildungszentren der Zukunft für rund 20 Millionen Studierende in der EU. Sie stellen den Lebensnerv der Innovationsökosysteme Europas dar, indem sie die die kulturellen und gesellschaftlichen Führungskräfte der nächsten Jahrzehnte ausbilden. Sie liefern die kritischen und unabhängigen Forschungsergebnisse, die Europa auf die technologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft vorbereiten. Ein hohes Bildungsniveau, das es den Studierenden ermöglicht, sowohl autonom und eigenverantwortlich als auch sozial orientiert zu denken, ist von größter Bedeutung für die Wirtschaft und den politischen und kulturellen Zusammenhalt unserer Gesellschaften.

Die Hochschulrektorenkonferenz hat die aktuell im Bundestag vertretenen Parteien zu ihrer hochschulpolitischen Position, zu ihren Strategien und Zielen befragt.

Fragen an die AfD, Bündnis90/Die Grünen, CDU, CSU, Die Linke, FDP, SPD:

Frage 1: Die Rolle der Hochschulen als Treiber für Innovation und Entwicklung der Kultur
Frage 2: Förderung der mehrstufigen Zusammenarbeit in der Hochschulpolitik
Frage 3: Anteil des EU-Budgets für Forschung, Innovation und Bildung
Frage 4: Mindeststandards für die Autonomie der Hochschulbildung
Frage 5: Mobilität im Europäischen Hochschulraum und Förderung des Gemeinschafts-gefühls und Zusammenhalts Europas
Frage 6: Zusammenarbeit in Bildung und Forschung mit außereuropäischen Ländern

Die Antworten werden in den nächsten Wochen an dieser Stelle veröffentlicht.