HRK-Präsident: BMBF-Initiative fördert am richtigen Ansatz

18. Juni 2015

Als eine „Förderung am richtigen Ansatz“ hat der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) die Initiative "Starke Fachhochschulen - Impuls für die Region" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bezeichnet.

Prof. Dr. Horst Hippler: „Der heute offiziell gestartete ‚FH-Impuls‘ verweist auf die Bedeutung der Fachhochschulforschung für die Regionen. Gerade die Hochschulen für angewandte Wissenschaften sind wichtige Partner für die regionale Wirtschaft. Es ist erfreulich, dass die Bundesregierung diese Rolle mit dem neuen Förderprogramm würdigt und zu entwickeln hilft.

Solche Partnerschaften können eine ganze Region voranbringen. Sie ebnen den Weg von Forschungsergebnissen zu ihrer Umsetzung in innovative Produkte und Leistungen der Unternehmen. Das schafft Arbeitsplätze und Wirtschaftskraft und wirkt zurück auf die Studierenden und den Praxisbezug ihres Studiums.

Gerade kleine und mittlere Unternehmen brauchen aber noch Anreize, um die Potentiale der Zusammenarbeit mit der Hochschulforschung zu erproben und dafür die notwendige eigene Infrastruktur zu schaffen. Da setzt die BMBF-Initiative völlig richtig an. Ich bin überzeugt, dass es eine Vielzahl hoch interessanter Bewerbungen um die Förderung geben wird.“