Ausschreibung: Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre

22. April 2015

Digitales Lehren und Lernen stehen im Mittelpunkt der Ausschreibung des Ars legendi-Preises 2015. Zum zehnten Mal zeichnen der Stifterverband und die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) exzellente Lehre aus. Der Preis ist mit 50.000 Euro dotiert.

Angesprochen sind Lehrende, die an deutschen Hochschulen lehren und die Möglichkeiten digitaler Medien für ihre Lehrtätigkeit besonders klug nutzen. Für die Auszeichnung zählt neben exzellenter Didaktik und Lehrqualität auch die beratende Unterstützung der Studierenden. Ausschlaggebend ist außerdem, inwieweit die Preisträger über die eigenen Lehrveranstaltungen hinaus Impulse für die Weiterentwicklung der Hochschullehre gegeben haben.

Der Ars legendi-Preis soll die besondere Bedeutung der Hochschullehre für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses sichtbar machen und einen karrierewirksamen Anreiz schaffen, sich in der Hochschullehre zu engagieren und sie über den eigenen Wirkungsbereich hinaus zu fördern. Gleichzeitig soll die Qualität der Lehre als ein zentrales Gütekriterium für Spitzenhochschulen etabliert und als strategisches Ziel des Qualitätsmanagements der Hochschulen profiliert werden.
   
Interessenten können sich ab sofort bis zum 10. Juli 2015 bewerben. Eine Jury entscheidet, wer den Ars legendi-Preis 2015 bekommen wird. Der Preis wird am 29. Oktober in Berlin übergeben.

Mehr Informationen zur Ausschreibung finden Sie unter www.ars-legendi-preis.de


Pressekontakt:
Peggy Groß
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Tel.: (0 30) 32 29 82-530   
E-Mail: presse@stifterverband.de

Susanne Schilden
Hochschulrektorenkonferenz
Tel.: (02 28) 887-152
E-Mail: presse@hrk.de