Im Browser öffnen
HRK Hochschulrektorenkonferenz - die Stimme der Hochschulen

Newsflash 10. - 14.5.2021

→  Gedenken: Bücherverbrennungen 1933
→  100. Geburtstag Sophie Scholl: Vorbild für alle Hochschulangehörigen
→  Ausschreibung: Preis für gesellschaftliches Engagement
→  Beitrag: Die vierte Mission der Hochschulen
→  Gain21-Jahrestagung: Vorschläge für Workshops einreichen
→  HRK-Hochschulkompass: Social-Media-Aktionstag

An die Rektorate und Präsidien der HRK-Mitgliedshochschulen

Gedenken: Bücherverbrennungen 1933

Als einen der dunkelsten Tage in der Geschichte der deutschen Hochschulen bezeichnete Peter-André Alt Anfang dieser Woche die Verbrennung der Bücher missliebiger Autorinnen und Autoren am 10. Mai 1933 in mehr als 20 deutschen Universitätsstädten. „Indem Rektoren, Professoren und Studierende die Werke oftmals jüdischer Verfasser demonstrativ vernichteten, zerstörten sie zentrale Werte, auf denen Hochschulen beruhen: Meinungsfreiheit, Pluralität, Toleranz und Offenheit“, betonte Alt. „Heute schützt Artikel 5 des Grundgesetzes nicht nur die Freiheit der Kunst, sondern auch die Freiheit von Forschung und Lehre. Sie bildet die Grundlage all unseres Handelns. Der 10. Mai 1933 mahnt uns, beharrlich für diese Freiheit einzutreten, sie zu verteidigen und ihre Werte zu leben.“


100. Geburtstag Sophie Scholl: Vorbild für alle Hochschulangehörigen

Am 9. Mai wäre Sophie Scholl 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass würdigte HRK-Präsident Peter-André Alt Scholls Haltung und couragiertes Handeln gegenüber dem nationalsozialistischen Unrechtsregime als Mahnung und Vorbild für alle Hochschulangehörigen. Die 1943 im Alter von 21 Jahren vom NS-Regime ermordete Studentin habe sich beherzt für Freiheit, Demokratie und Toleranz eingesetzt, während allzu viele andere gleichgültig geschwiegen hätten, so Alt. „Den politischen Prozess auch dann, wenn die eigene Person bedroht wird, schonungslos an diese Grundwerte zurückzubinden, ist beispielgebend“, so Alt. „Wir stehen dafür ein, dass Hochschulen Orte des offenen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Diskurses in einer Kultur der wechselseitigen Achtung und Einbeziehung bleiben.“


Ausschreibung: Preis für gesellschaftliches Engagement

Die HRK, der ZEIT Verlag und die Robert Bosch Stiftung schreiben den Preis für gesellschaftliches Engagement „Hochschulen mittendrin“ aus. Unter Vorsitz von HRK-Präsident Peter-André Alt wird eine Fachjury Aktivitäten von und aus Hochschulen auszeichnen, die besonders positiv und sichtbar in die Gesellschaft wirken und somit beispielhaft sein können. Ausdrücklich mit gewürdigt werden soll bei den Projekten die Mitwirkung durch die Kommunikationsverantwortlichen der Hochschule. Das von der Robert Bosch Stiftung gestiftete Preisgeld beträgt 25.000 Euro. Bewerbungsfrist ist der 8. Juli. Weitere Informationen unter www.hrk.de/preis.


Beitrag: Die vierte Mission der Hochschulen

Die Hochschulen als Orte der Kultur beschreibt ein Beitrag von HRK-Präsident Peter-André Alt in der neuen Online-Publikationsreihe „Expert voices“ der EUA. Auf der Grundlage der HRK-Entschließung zur Schaffung einer Europäischen Bildungs-, Forschungs- und Innovationsgemeinschaft von 2016 und dem neuen Zukunftskonzept der EUA “Universities without walls,”  betont Alt, dass die europäischen Hochschulen außer Bildung, Forschung und Innovation auch eine vierte Mission haben – die Bewahrung und Entwicklung der Kultur. Somit könne statt von einem Wissensdreieck von einem Wissensviereck mit den Hochschulen im Zentrum gesprochen werden. Dabei seien insbesondere den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften bei der Erklärung von historischen Zusammenhängen und menschlichem Verhalten unverzichtbar.


Gain21-Jahrestagung: Vorschläge für Workshops einreichen

Noch bis 21. Mai können Vertreter von Hochschulen, Forschungs- und Fördereinrichtungen Vorschläge für das Programm der diesjährigen GAIN21 einreichen. Nach den Erfahrungen der letzten Jahre sind insbesondere solche Beiträge für die Zielgruppe der Nachwuchswissenschaftler relevant, die etwa Fragen der strategischen Karriereplanung adressieren, Wege zur Professur oder Möglichkeiten der Dual Career. Die vom German Academic International Network (GAIN) ausgerichtete Jahrestagung für international mobile Wissenschaftler aus Deutschland findet vom 25. bis 27. August virtuell statt. Die seit 2003 durchgeführte Tagung unterstützt deutsche Wissenschaftler bei der Kontaktpflege zu deutschen Wissenschaftseinrichtungen und bei der Rückkehr an den Forschungsstandort Deutschland. GAIN ist eine Gemeinschaftsinitiative von AvH, DAAD und DFG. Die HRK ist assoziiertes Mitglied (mehr).


HRK-Hochschulkompass: Social-Media-Aktionstag

Kommenden Dienstag, 18. Mai, findet der dritte bundesweite Social-Media-Aktionstag für den Hochschulkompass statt. An diesem Tag werden Hochschulen in einer von der HRK koordinierten Aktion auf Instagram und Facebook mit einem einheitlichen Posting für den Hochschulkompass als reichweitenstärkstem Hochschul- und Studieninformationsportal in Deutschland werben. Der diesjährige Social-Media-Aktionstag richtet den Fokus auf die unterschiedlichen Fächergruppen, die im Hochschulkompass nun auch mit kurzen Videos vorgestellt werden. Der Hochschulkompass ist seit August 2019 mit einem eigenen Profil auf Instagram und Facebook vertreten, um seine Zielgruppen bestmöglich zu erreichen. Hintergrund dieser gemeinsamen Aktion von Hochschulkompass und Hochschulen ist die langjährige Zusammenarbeit zwischen dem Bundesverband Hochschulkommunikation, der Gesellschaft für Information, Beratung und Therapie an Hochschulen und der HRK, die an der Weiterentwicklung des Hochschulkompasses arbeiten. Durch den Social-Media-Aktionstag erwartet der Hochschulkompass, eine gesteigerte Resonanz bei Studieninteressierten sowie eine deutliche Zunahme der Zugriffe auf die Website und auf die beiden Social-Media-Kanäle.

Im Auftrag des Präsidenten
Mit freundlichen Grüßen
Ralf Kellershohn
Stellvertretender Pressesprecher
030 / 209 262 - 27
kellershohn@hrk.de