Seminar mit koreanischen Hochschulpräsidenten

Vom 1.-7. Oktober 2007 reiste eine Delegation der HRK nach Seoul, um hochschulpolitische Gespräche mit ihrer südkoreanischen Partnerorganisation, dem Korean Council for University Education (KCUE), zu führen.

Unter dem Motto “Strengthening the Korean-German Higher Education Relationship in a Changing International Environment” fand am 2. Oktober 2007 ein hochschulpolitisches Seminar zwischen Vertretern von HRK und KCUE statt.

Im Rahmen des Seminars unterzeichneten die Präsidenten beider Rektorenvereinigungen ein Rahmenabkommen zur gegenseitigen Anerkennung von Studienabschlüssen.

Während ihres Aufenthaltes in Südkorea führte die HRK-Delegation zahlreiche Gespräche mit südkoreanischen Hochschul- und Wissenschaftsvertretern und besuchte unter anderem die Seoul National University und das Korean Advanced Institute of Science and Technology (KAIST). Ein weiterer Bestandteil des Besuchsprogramms war die Teilnahme an der 11. Asien-Pazifikkonferenz der deutschen Wirtschaft (APK).