Springe zu Navigation | Suche | Inhalt | Seitenfuß
HRK HochschulrektorenkonferenzAudit "Internationalisierung der Hochschulen"

Presseschau

TU Braunschweig erhält Audit „Internationalisierung der Hochschulen“

Die TU Braunschweig entwickelt Internationalisierung weiter

Die Hochschulrektorenkonferenz bietet im Rahmen ihrer internationalen Strategie das Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ als Beratungsdienstleistung für ihre Mitgliedshochschulen an. Die TU Braunschweig hat dies für die strategische Weiterentwicklung ihrer internationalen Aktivitäten genutzt und sich ein Jahr lang einer unabhängigen und systematischen Analyse ihrer Internationalisierungsprozesse unterzogen. Die TU Braunschweig gehört damit zu den insgesamt 66 Universitäten und Hochschulen, die das Audit bereits durchlaufen haben oder es gerade durchlaufen.
Marijke Wahlers, Leiterin der Internationalen Abteilung der HRK, übergibt übergibt dem Vizepräsidenten für Forschung und Wissenschaftlichen Nachwuchs Prof. Dieter Jahn das Zertifikat.

Marijke Wahlers, Leiterin der Internationalen Abteilung der HRK, übergibt übergibt dem Vizepräsidenten für Forschung und Wissenschaftlichen Nachwuchs, Prof. Dieter Jahn, das Zertifikat.

Prof. Rolf Tarrach, Präsident der Universität Luxemburg, Prof. Marko Todorov, ehemaliger bulgarischer Wissenschaftsminister, und Vertreter der Hochschulrektorenkonferenz haben Zahlen, Daten und Fakten der internationalen Aktivitäten der TU Braunschweig kritisch unter die Lupe genommen, die vorhandenen Strukturen analysiert und nach Gesprächen über die Zukunft der internationalen Strategie mit über 50 Mitgliedern der TU Braunschweig Empfehlungen zur Weiterentwicklung gegeben. Als Ergebnis des Audits wurden in einer „Zukunftswerkstatt“ von der von Prof. Dieter Jahn als zuständigem Vizepräsidenten eingesetzten Arbeitsgruppe über 20 Maßnahmen definiert, die in einem – weiterhin durch die Hochschulrektorenkonferenz und ein internationales Expertenteam begleiteten – Re-Audit in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden sollen.

Entsprechend der Kommissionsempfehlung hat sich die Hochschul-AG „Internationalisierung an der TU Braunschweig“ im Auftrag der Hochschulleitung einiges vorgenommen: Zu den Maßnahmen in den nächsten drei Jahren zählen unter anderem die internationale Positionierung der TU Braunschweig in ihren strategischen Forschungsschwerpunkten, der Erhalt und Ausbau ihrer internationalen Aktivitäten, die Qualifizierung der Absolventinnen und Absolventen für den internationalen Forschungs- und Arbeitsmarkt sowie die Erhöhung der Wahrnehmung der TU Braunschweig als weltoffene Universität.

Weitere Informationen
https://blogs.tu-braunschweig.de/notiz-blog/?p=3257

Ansprechpartner an der TU Braunschweig

Prof. Dieter Jahn
Vizepräsident Forschung und Wissenschaftlicher Nachwuchs
Telefon: 0531 391-5800
E-Mail: d.jahn(at)tu-braunschweig.de

Dr. Astrid Sebastian
International Office
Telefon: 0531 391-4330
E-Mail: a.sebastian(at)tu-braunschweig.de
www.tu-braunschweig.de/international