Springe zu Navigation | Suche | Inhalt | Seitenfuß
HRK HochschulrektorenkonferenzAudit "Internationalisierung der Hochschulen"

Echo aus den Hochschulen

PH Ludwigsburg schärft ihr internationales Profil

Am 6. und 7. Juli 2016 standen an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg alle Zeichen auf Internationalisierung: An diesen Tagen waren zwei Gutachter im Rahmen des „HRK-Audit kompakt“ zu Besuch an der Hochschule und berieten über Maßnahmen zur Schärfung des internationalen Profils der Hochschule.

Das Audit ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützter Beratungsprozess der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). 66 Hochschulen in Deutschland haben das Audit bisher durchlaufen und zehn weitere nehmen derzeit teil. Zusätzlich zum Audit hat die HRK in diesem Jahr das neue Format HRK-Audit kompakt aufgelegt, das sich an kleine bzw. spezialisierte Hochschulen richtet. Die PH Ludwigsburg ist eine von vier Pilothochschulen, die an dem neuen Projekt teilnehmen.

Über zwei Tage erarbeiteten die Gutachter der HRK im Austausch mit der PH-ProjektgruppePH-Projektgruppe
Die Projektgruppe hat die Aufgabe ...
erste Empfehlungen für die weitere Internationalisierung. Basierend auf einem SelbstberichtSelbstbericht
Im Selbstbericht dokumentiert die Hochschule den Status Quo ihrer ...
der ProjektgruppeProjektgruppe
Die Projektgruppe hat die Aufgabe ...
gewannen sie Eindrücke aus Gesprächen mit Dekanen, Professorinnen und Professoren, Studierenden und Verwaltungsangehörigen und berieten diese hinsichtlich der Planung und Steuerung der Internationalisierung in Studium und Lehre, Forschung und Wissenstransfer.

Positiv bewerteten die Gutachter vor allem die Idee, die Internationalisierung der Hochschule stärker mit den Anforderungen einer Einwanderungsgesellschaft im Lehramt und darüber hinausgehenden Berufsprofilen zu verknüpfen. Auch das Gastdozentenprogramm „Bringing the World to Ludwigsburg“ wurde besonders positiv hervorgehoben. Vorschläge zur Weiterentwicklung bezogen sich darauf, die vorhandenen Ansätze zu bündeln und im Sinne eines „Internationalisation Mainstreaming“ als zentrales Querschnittsthema u.a. auch in den Strukturen zu verankern.

Prorektor Keßler, der den Prozess eng begleitet, zeigte sich überzeugt: „Unsere Internationalisierung steht auf einer soliden Basis. Durch den Blick der Experten von außen haben wir sowohl Bestätigung als auch wertvolle Hinweise zur Weiterentwicklung erhalten.“

Als weitere Etappe im Projekt erfolgt nun ein schriftlicher Bericht der Gutachter mit Empfehlungen, bevor es dann an die Umsetzung und den Abschluss in einem Konsolidierungsworkshop mit der HRK geht. Das Projekt hat im April begonnen und ist auf die Dauer eines halben Jahres angelegt. Im Oktober wird das Auditsiegel der PH Ludwigsburg im Rahmen einer HRK-Tagung öffentlich verliehen.

Weitere Informationen
https://www.ph-ludwigsburg.de/index.php?id=127&type=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=7682&cHash

Ansprechpartner an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg
Prof. Dr. Jörg-U. Keßler
Prorektor
Reuteallee 46
71634 Ludwigsburg
E-Mail: kessler(at)ph-ludwigsburg.de