Springe zu Navigation | Suche | Inhalt | Seitenfuß
HRK HochschulrektorenkonferenzAudit "Internationalisierung der Hochschulen"

Presseschau

HRK-Audit „Internationalisierung der Hochschulen“ an der HU Berlin

www.exzellenz.hu-berlin.de, 21.01.2011

Nur eine internationalisierte Universität kann ihre Wettbewerbsfähigkeit sicherstellen und den Prozess der Globalisierung aktiv mitgestalten. Die Humboldt-Universität wird deshalb im Rahmen des Audits der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) ihre Internationalisierungsstrategie maßgeschneidert nach ihren Bedarfen ausrichten und zielgerichtet, qualitätsorientiert und dauerhaft verankern.

Zunächst wird die dazu eingesetzte ProjektgruppeProjektgruppe
Die Projektgruppe hat die Aufgabe ...
an der HU gemeinsam mit dem Audit-TeamAudit-Team
Das Audit-Team besteht aus jeweils drei externen Beraterinnen und Beratern sowie ...
, bestehend aus international erfahrenen Beraterinnen und BeraternBeraterinnen und Beratern
Alle Beraterinnen und Berater sind ausgewiesene Experten auf dem Gebiet ...
, die für die Internationalisierung der Universität relevanten Akteure, Prozesse und Strukturen in den Blick nehmen. Aufbauend auf den Ergebnissen der Analyse werden Empfehlungen für die weitere Internationalisierung der HU in vier Handlungsfeldern entwickelt und von der HRK in einem Bericht zusammengefasst.

Nach Erhalt des EmpfehlungsberichtsEmpfehlungsberichts
Der Empfehlungsbericht liefert eine Analyse der Internationalität der ...
wird die HU den Prozess der Konsolidierung beginnen und Strategien dazu entwickeln, welche Empfehlungen in welchem Zeitraum umgesetzt werden. In einem abschließenden und individualisierten Workshop mit dem Audit-TeamAudit-Team
Das Audit-Team besteht aus jeweils drei externen Beraterinnen und Beratern sowie ...
, wird die ProjektgruppeProjektgruppe
Die Projektgruppe hat die Aufgabe ...
die Ergebnisse des internen Abstimmungsprozesses mit dem Beraterteam diskutieren und einen Implementierungsplan entwickeln. Die so festgelegten Maßnahmen werden in einem Zeitraum von zwei bis drei Jahren (voraussichtlich ab Ende 2011) eigenverantwortlich durch die HU verfolgt.

Die Humboldt-Universität ist bestrebt, im Anschluss an diese Implementierungsphase ihre Internationalität im Rahmen eines Benchmarking-Prozesses überprüfen zu lassen und auf diesem Wege das entsprechende Zertifikat "Internationale Hochschule" der HRK zu erhalten.