• Studienangebote an Hochschulen in Deutschland: Statistische Daten WS 2021/2022

  • Allianz zur Wissenschafts- und Innovationspolitik in der Legislaturperiode 2021–2025

  • AKTUELL: Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die deutschen Hochschulen

Nachrichten

Der Europäische Forschungsraum – der zweite Versuch!

Der Europäische Forschungsraum – der zweite Versuch!

Der Europäische Forschungsraum soll ein Kosmos werden, in dem Forschende sich austauschen und frei bewegen sowie Wissen und Technologien frei zirkulieren können, unterstützt von Förderinitiativen, die wertebasiert sind und die das Streben nach Exzellenz und Wirkung antreibt. Auf dem Weg zu dieser European Research Area (ERA) hat der Wettbewerbsfähigkeitsrat der EU nun am vergangenen Freitag mit der Verabschiedung der „Ratsschlussfolgerungen über die zukünftige Governance des Europäischen Forschungsraums“ neue Weichen gestellt.

Mehr dazu
HRK-Sonderseite zu den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die deutschen Hochschulen (Stand: 29.11.2021)

HRK-Sonderseite zu den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die deutschen Hochschulen (Stand: 29.11.2021)

Zur Situation der deutschen Hochschulen angesichts der COVID-19-Pandemie und der aktuellen Auswirkungen auf Studium, Lehre und Forschung hat die HRK auf ihrer Website eine Sonderseite mit ausgewählten Informationen und Nachrichten eingerichtet. Die Seite wird fortlaufend aktualisiert.

Mehr dazu
“Hochschulen mittendrin”: Hochschule München erhält Preis für gesellschaftliches Engagement

“Hochschulen mittendrin”: Hochschule München erhält Preis für gesellschaftliches Engagement

Der von der HRK, dem ZEIT Verlag und der Robert Bosch Stiftung verliehene, mit 25.000 Euro dotierte Preis für gesellschaftliches Engagement „Hochschulen mittendrin“ geht an die Hochschule München für das „KonTEXT Leseprojekt“. Das aus einer studentischen Initiative hervorgegangene Angebot zielt darauf, straffällige Jugendliche durch die von Studierenden begleitete Lektüre in Lesegruppen über die gemeinsame Auseinandersetzung mit Literatur zum Nachdenken anzuregen. Es weckt ihr Interesse an Büchern, fördert ihre Bildung in einem umfassenden Sinne und kann damit auch dazu beitragen, straffälligem Verhalten vorzubeugen.

Mehr dazu
Neue Studierendenzahlen: Leistungsfähigkeit der Hochschulen trotz Corona

Neue Studierendenzahlen: Leistungsfähigkeit der Hochschulen trotz Corona

Die heutige Schnellmeldung des Statistischen Bundesamts zu den aktuellen Studierendenzahlen kommentierte HRK-Präsident Peter-André Alt: „Die Gesamtstudierendenzahl von weit über 2,9 Millionen im laufenden Wintersemester bedeutet ein Allzeithoch, das geringfügig über der Zahl des letzten Jahres liegt. Ihren Studierenden bieten die deutschen Hochschulen eine vielseitige und hochwertige Bildung und damit grundlegende Chancen für ihr weiteres Leben. Ermöglicht wird das durch außerordentliche Anstrengungen der Lehrenden, die mit Unterstützung einer Vielzahl anderer Mitarbeitenden trotz der Corona-Pandemie die Lehre bestmöglich in Präsenz und wenn nötig digital weiterführen."

Mehr dazu
HRK: Anerkennung für den Koalitionsvertrag - Hochschulen als zentrale Akteure des Wandels im Blick

HRK: Anerkennung für den Koalitionsvertrag - Hochschulen als zentrale Akteure des Wandels im Blick

Laut Koalitionsvertrag wollen die Ampelparteien die Universitäten und Hochschulen für Angewandte Wissenschaft als Herz und Rückgrat des Wissenschaftssystems stärken. „Ein erfreuliches und wichtiges Statement! Nun hoffen wir, dass Taten folgen werden“, kommentierte HRK-Präsident Peter-André Alt. „Die Koalitionäre adressieren die zentralen Themen für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands und erkennen klar die maßgebliche Bedeutung der Hochschulen für notwendige Lösungen – und zwar in Lehre und Forschung einschließlich Innovation und Transfer."

Mehr dazu
Allianz der Wissenschafts­organisationen: Sieben dringliche Handlungsfelder für die laufende Legislaturperiode

Allianz der Wissenschafts­organisationen: Sieben dringliche Handlungsfelder für die laufende Legislaturperiode

Die Allianz der Wissenschafts­organisationen fordert eine kompetente, kooperative und finanziell gut ausgestattete Wissenschaftspolitik und benennt sieben dringliche Handlungsfelder für die laufende Legislaturperiode. Deutschland brauche im nationalen und internationalen Interesse mutige Perspektiven und ein starkes Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung mit einer ausgewiesenen Persönlichkeit an der Spitze. In einem entsprechenden Schreiben wendet sich die Allianz an Teilnehmende der laufenden Koalitionsverhandlungen.

Mehr dazu
HRK-Termine

7./8.12.2021
Deutsch-lateinamerikanische Hochschulkooperation in herausfordernden Zeiten – Status quo und Perspektiven" - Online-Veranstaltung von HRK und DAAD
mehr

- - -
Aktueller Hinweis zu Veranstaltungen und Arbeit der HRK-Geschäftsstelle während der COVID-19-Pandemie
mehr